WTC in Amsterdam

Tork Easycube kennzeichnet eine neue Ära des Reinigens

Dank der innovativen Facility Management-Software für datenbasierte Reinigung wird zum Reinigen der Waschräume des World Trade Center Amsterdam (WTC) 27 % weniger Zeit benötigt. Gleichzeitig stieg die Verfügbarkeit von Papierhandtüchern und Toilettenpapier auf fast 100 % an. Demzufolge ging die Anzahl an Beschwerden auf ein Minimum zurück.

Das WTC Amsterdam beherbergt etwa 350 Unternehmen in einem Bürokomplex mit mehr als 125.000 Quadratmetern Arbeitsfläche. Die neun Türme des WTC bieten Platz für etwa 5.000 bis 6.000 Mitarbeiter. Damit verfügt das WTC Amsterdam über den größten Bürogebäudekomplex in den Niederlanden.

Edo-den-hertog-wtc.jpg

Nach einem erfolgreich durchgeführten Test mit Tork EasyCube in einem der Türme, begannen D&B The Facility Group und das WTC Amsterdam zu Beginn des Jahres 2018 mit der Nutzung der Facility Management Software im gesamten Gebäudekomplex. D&B Chief Operating Officer Edo den Hertog sagt: „Die Konkurrenz in der Reinigungsbranche ist groß. Es wird viel über Kosten gesprochen, letztendlich wollen Kunden wie das WTC Amsterdam jedoch das Beste vom Besten. Die Einrichtungen müssen in erstklassigem Zustand gehalten werden, damit sich die Mieter wohl fühlen. Deshalb suchen wir kontinuierlich nach Möglichkeiten, unsere Kunden mit Innovationen zu versorgen. Mit Tork EasyCube® können wir die Qualität verbessern und gleichzeitig die Kosten niedrig halten. In der Reinigungsbranche ist das eine äußerst seltene Kombination.“ 

wtc-amsterdam.jpgAuf miteinander verbundenen Geräten im gesamten Gebäudekomplex werden Daten über die Füllstände und die Besucherzahlen gesammelt. Sander Borggreve, Gebäudemanager beim WTC Amsterdam: „Die Nutzung der verschiedenen Bereiche und Geschosse ist unterschiedlich. Mit Echtzeit-Informationen müssen die Reinigungskräfte nicht den ganzen Tag damit verbringen, hin und her zu gehen, um jeden Bereich zu überprüfen. Auf diese Weise sparen wir Zeit und damit auch Geld.“ 

Elmer Engel, Business Line Manager für D&B: „Diese neuartige, clevere Art zu arbeiten stellt einen bedeutenden Wandel für Reinigungskräfte dar. Dank der Kombination von Echtzeitinformation mit softwaregestützten Qualitätsprüfungen wissen wir ganz genau, wo und wann Reinigungen nötig sind.“ 


cleaning-personnel-wtc.jpg

„Technische Innovationen wie Tork EasyCube® ermöglichen es uns, unsere Dienstleistungsangebote zu verbessern. Indem wir Zeit für unnötige Reinigungsrunden und Spenderüberprüfungen einsparen, können wir uns auf einen wirklich erstklassigen Service konzentrieren, der immer auch eine persönliche Note tragen wird”, sagt Edo Den Hertog. Sander Borggreve fügt hinzu: „Wir befinden uns am Anfang eines neuen Reinigungsstandards. Es ist ein guter Anfang. Ich freue mich auf das, was die Zukunft unserer Branche noch alles bringen wird.“

Mit Tork EasyCube® können wir die Qualität verbessern und gleichzeitig die Kosten niedrig halten. In der Reinigungsbranche ist das eine äußerst seltene Kombination.

Edo den Hertog

Chief Operating Officer bei D&B Facility Group