Avans university high quality toilets.jpg

Arnaud Opdam ist der Stellvertretende Direktor der Avans Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Campus Breda.

Angefangen haben wir mit nur sieben Tork SmartFresh™ Einheiten – jetzt sind es etwa 300.

Der Zustand von Waschräumen gibt Rückschlüsse auf die Sauberkeit des gesamten Gebäudes. 
Als ich auf der Suche nach einem Campingplatz für den Sommerurlaub war, wurde mir klar, dass die Leute die Qualität eines Campingplatzes an seinen sanitären Einrichtungen messen. Ich habe begonnen, mich auch innerhalb unserer eigenen Organisation mit diesem Thema zu beschäftigen. Unsere Toiletten sahen veraltet und schmutzig aus und hatten keinen angenehmen Geruch. Manche Leute beschwerten sich darüber – und auch über den Rest des Gebäudes. Um weiteren Beschwerden vorzubeugen, sah ich mich nach einer Alternative um. 

Weniger Reinigung erforderlich – und trotzdem stets frisch 
Auf Tork SmartFresh wurde ich aufmerksam, weil das System einen Innovationspreis gewonnen hatte. Das wichtigste Verkaufsargument war für mich aber, dass die Toiletten nicht so häufig geputzt werden müssen und man feststellen kann, ob sie benutzt wurden. Und natürlich ist es toll, dass sie immer frisch riechen. 

Von 7 auf 300 
Wir haben mit sieben Tork SmartFresh Einheiten in den Waschräumen für Mitarbeiter begonnen. Da diese aber auch von den Studierenden benutzt wurden, stockten wir auf 300 Einheiten auf, die über mehrere 

Gebäude verteilt sind. 
Genau der Eindruck, den wir vermitteln wollen 
Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften möchte sich Avans in jeder Hinsicht durch Qualität auszeichnen. Das schließt auch unsere Toiletten mit ein! Das Gesamtbild muss stimmen. Nun müssen wir so gut wie nie zusätzliche Reinigungsgänge absolvieren und es gibt auch weniger Beschwerden über die anderen Bereiche der Gebäude. Die Studierenden geben besser auf die Waschräume acht und unsere Besucher wissen den frischen Duft sehr zu schätzen. 

Die Toiletten der Zukunft 
Ich halte Tork SmartFresh™ für ein qualitativ hochwertiges und intelligentes Konzept. Die Einsparungen bei den Reinigungskosten, das frische und angenehme Ambiente, der Zugang zu den Nutzungsdaten und die digitalen Bildschirme zur Kommunikation sind der Grund dafür, dass ich Tork SmartFresh als die Toilettenlösung der Zukunft bezeichnen würde. 

Bevor wir Tork SmartFresh™ installierten, sahen unsere Toiletten veraltet und schmutzig aus und hatten keinen angenehmen Geruch.

Arnaud Opdam

Stellvertretender Direktor der Avans Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Campus Breda